Silicon Valley – Teil 1

Teil 1 von 2. Was ein Erlebnis! Am Freitag den 26.05.2017 sind wir um 6:30 Uhr versammelt am Headquarter Alter Flughafen 14 in Hannover und steigen in ein Großraum-Taxi. CSP, CSE, Q2B und die Medien Küche. Hier beginnt unsere Reise in die USA. Am Flughafen erst einmal Gepäck aufgeben und anschließend lecker frühstücken bei Mövenpick.

Brezel + Kaffee. Noch zu früh für ein All-Incl. Frühstück. Boarding: 8 Uhr. Oberdeck im A380. Ein tolles Erlebnis. Wenig Publikum, toller Service! Da gibt Lufthansa alles, um uns den 10 Stunden Flug angenehm zu gestalten. Einige von uns Nicken ein, machen ein Schläfchen. Andere sind am Handy und probieren das WLAN in der “Cloud” 😉 Auch hier und da ist ein Buch zu sehen. 14:55 Uhr Ortszeit reibungslose Landung. SFO – San Francisco. Den “kleinen” Mietwagen Dodge RAM schnappen und mit dem Navi auf der 101 Richtung Silicon Valley zu unserem Hotel Hilton. Patrick Witton fährt uns sicher auf der mehrspurigen Autobahn Richtung Hotel, welches für uns die nächsten Tage als Zuhause dienen soll.

Am Tag des Ankommens versammeln wir uns erst einmal in der Lobby. Von hier aus Aufbruch – die nähere Umgebung abchecken. Kleiner Spaziergang in die nächstgelegene “Fressmeile”, um den Hunger zu stillen. Dazu ein Bier. Keins was wir mögen – das merken wir schnell. Hier gibt es einige Unterschiede, wie wir im Laufe der Woche ausmachen werden.

Der Tag geht schnell rum. Jeder will doch rechtzeitig ins Bett. Der Jetlag, die ganzen Eindrücke, der Flug… alles zusammen hat uns in die Knie gezwungen. Gute Nacht!

27.05. – 7:30 Uhr. Lobby. Alle versammelt um erst einmal bei einem der iHOP Ketten anzuhalten und ausgiebig zu frühstücken. Und wenn ich ausgiebig sage, meine ich das im doppelten Umfang. Gut gesättigt geht’s weiter. Mitten rein nach San Francisco City. Wieder die 101. Wir kommen am Flughafen vorbei und fahren weiter Richtung Stadt. Um eins vorweg zu nehmen: HAMMER STADT!

Bei der Suche nach einem Parkplatz werden wir schnell fündig bei einem öffentlichen Parkplatz direkt am PIER 39 – wohl eine der Touristen Hochburgen. Erster Workshop in einer Sportsbar direkt in der Hauptattraktion. Wir sind hier um Eindrücke der Startups und Big Companies aufzusaugen, aber auch, dass ITSG weiter zusammenwächst.

Nachdem wir die ersten Eindrücke von San Francisco aufnehmen konnten, und unser Workshop erfolgreich beendet wurde, sind wir späten Nachmittag wieder “Zuhause”.

Im Hotel chillen und die Akkus wieder aufladen. Schließlich will man fit sein für die nächste Attraktion: Dinner 😉 Essen ist hier eine Faszination. Essen ist so viel. So mächtig. Refill hier und da. Nach der Essens-Sause noch ein Absacker in der Lobby und ab ins Bett. Morgen steht einiges an!

28.05. soll unser Datum sein für die Geschichte. Wir besuchen das Computer History Museum in Silicon Valley. Ein wahres MUSS für jeden Technik Interessierten. Man bekommt ein ganz anderes Gefühl zu den Computer, die man heute benutzt und schüttelt leicht den Kopf, wenn man zum Beispiel gezeigt bekommt, warum und wie ORACLE überhaupt entstanden ist. Und das ist nur eine von so vielen Geschichten und Lehrbeispielen die uns geboten werden. Kleine Randnotiz: Seit dem weiß ich, was es mit der Teekanne in Studio 3D Max auf sich hat. In meinen früheren Jahren habe ich 3D Animationen entworfen und der erste Kontakt ist eine Teekanne. Jetzt habe ich dieses Lehrstück der Geschichte live gesehen: die UTAH TEEKANNE 😉

Für die Technik Affinen unter uns werde ich in den nächsten Tagen noch einen extra Beitrag einstellen, der sich speziell um das Computer History Museum dreht. Also bleibt dran! 

Angefixt von diesem Erstkontakt sind wir richtig heiß auf die verschiedenen Stationen in Silicon Valley. Als nächstes auf dem Plan, natürlich, DIE “Gründungsgarage” des Silicon Valley. Gedacht, gesagt, getan! Durch ein nettes Wohngebiet fahrend gelangen wir zur Garage. Ein Denkmal wurde hier errichtet. Hier entstehen natürlich sofort die ersten Selfies. Danach folgt der HP Campus in der Hanover Street. Was ein Zufall, dass so ein ehrwürdiges Unternehmen an der Hanover Street seine Pforten eröffnet und so einen wundervollen Platz hier erbaut hat. Wahrscheinlich eher Schicksal! Anschließend ab zu TESLA. WAHNSINN! So viele Hybride und selbstfahrende Autos habe ich noch nirgends gesehen  –  hier wird nicht nur geschnackt, hier wird gemacht. Hier ist die Technik ganz weit vorn!

We get routine – Lässig ziehen wir weiter an den gläsernen Bauten mit bekannten Logos wie Skype, Microsoft, SAP und vielen anderen Unternehmen vorbei. Alles ganz normal im Technik-Mekka.

Zum Abendessen, wie auch schon zuvor, gibt es wieder einen kleinen Workshop, der uns zeigen soll, wo es für uns hingeht und wo wir investieren wollen. Zeit, Geld und Denkschmalz. Und dann geht es weiter durchs Heilige Land für Innovations-Jünger wie uns: Silicon Valley.

Demnächst Teil 2 unseres USA-Trips Silicon Valley. Bleibt dran beim #CHEFKOCH